Der Gebührenbeauftragte der GEZ steht vor der Tür

Was ist zu tun, wenn der Gebührenbeauftragte der GEZ unangemeldet vor der Tür steht?

Erste Regel: Keine ungeprüften Angaben machen. Wenn Sie nicht möchten, müssen Sie den Gebührenbeauftragten nicht in Ihre Räumlichkeiten lassen und auch nicht mit ihm sprechen.

Zweite Regel: Neuen Termin ausmachen und den Gebührenbeauftragten verabschieden.

Dritte Regel: Unterlagen zur Nutzung und Anzahl Ihrer Hörfunkgeräte (Radios, Fernseher und internetfähige PCs) heraussuchen und fachkundigen Rat einholen. Wir haben umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit der GEZ und den Gebührenbeauftragten. Wir können Ihnen helfen!

Erst nach einer Prüfung der Rechtslage kann entschieden werden, wie das weitere Vorgehen aussieht (Kooperation mit dem Gebührenbeauftragten, direkte Kontaktaufnahme mit der zuständigen Rundfunkanstalt,  Anmeldung und Nachmeldung von Rundfunkgeräten, Rechtsmittel gegen ggfs. schon vorliegende Gebührenbescheide etc.).

Bitte Schreiben der Rundfunkanstalten oder Anfragen des Gebührenbeauftragten nicht einfach ignorieren. Die Rundfunkanstalten sind hartnäckig und bei fehlenden Angaben kann ein Bußgeld drohen.

Unterschreiben Sie keine Anmeldeformulare, die Ihnen der Gebührenbeauftragte vorlegt! Machen Sie keine Angaben über die Nutzungsdauer Ihrer Rundfunkgeräte!

Lassen Sie sich erst von uns beraten!

Die Kontaktinfos finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Unsere Bürozeiten sind:
Mo. – Do. 8.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 und Fr. 08.00 – 16.00 Uhr.