Your content here...

Informationen zum Familienrecht

Die Tätigkeit unserer Anwaltskanzlei umfasst auf dem Gebiet des Familienrechts sämtliche Fragestellungen zum Thema Ehescheidung und deren Folgen, wie güterrechtliche Fragen, Fragen des Ehegatten- und Kindesunterhalts, Sorgerechts und Umgangsrechts, Ehewohnung. Selbstverständlich beraten wir auch nichteheliche Lebensgemeinschaften.

Wir stehen Ihnen gerade auch in diesen Themenbereichen jederzeit zur Verfügung und lassen Sie in diesen Fragen nicht alleine. Wir sind bemüht, wenn dies möglich ist, für alle Beteiligten möglichst umfassende Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten auch tragbar sind.

Das Familienrecht umfasst im Einzelnen:

 

Ehescheidung

Im Hinblick auf eine Ehescheidung beraten wir Sie während des gesamten Verfahrens.
Das Verfahren wird beim Familiengericht geführt und unterliegt gewissen prozessualen Voraussetzungen.

 

Versorgungsausgleich

Bei einer Ehescheidung wird immer der sog. Versorgungsausgleich mitgeregelt. Hierbei handelt es sich um einen Ausgleich der Rentenanwartschaften, die die Parteien in der Ehe erwirtschaftet haben. Hier unterstützen wir Sie in sämtlichen Fragen auch der Informationsbeschaffung.

 

Güterrecht

Im Hinblick auf das Güterrecht gibt es Ehepaare, die Eheverträge abgeschlossen haben. Diese prüfen wir auf ihre Wirksamkeit.
Liegt kein Ehevertrag vor, leben die Eheleute im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Das bedeutet, dass festgestellt werden muss, was jeder Ehegatte zu Beginn der Ehe hatte und am Ende der Ehe (Zustellung des Scheidungsantrags). Wenn einer der Ehegatten mehr Zugewinn erwirtschaftet hat, ist ein Ausgleich durchzuführen. Wir beraten Sie hier in sämtlichen Fragen, von der Frage der Vermögensbewertung bis hin zur vorläufigen Sicherung etwaiger Ansprüche.

 

Unterhalt

Gerade die Frage des Unterhalts führt immer wieder zu großen Konflikten. Das neue Unterhaltsrecht, welches 2008 in Kraft getreten ist, hatte zum Ziel, die Eigenverantwortung der Ehegatten zu stärken. Dies sollte dazu führen, dass der Elternteil, der das Kind betreut, bestehende Betreuungsmöglichkeiten ausschöpft und selbst für seinen Lebensunterhalt sorgt. Die Rechtsprechung hat sich eher dahingehend entwickelt, dass eine Vielzahl an Einzelfallurteilen ergangen ist. Das Gesetz wird durch eine große Menge an Rechtsprechung aufgeweicht, so dass hier nur eine Einzelfallentscheidung weiterhelfen kann.  Man kommt also in der Regel nicht um einen Prozess herum. Hier begleiten wir Sie in sämtlichen Fragen, wie Auskunft über Einkommen, Berechnung des Unterhalts, Abänderung bestehender Unterhaltstitel.

 

Sorgerecht

Gerade, wenn aus einer Ehe Kinder hervorgegangen sind, ist es häufig so, dass sich die Ehegatten über die Fragen der elterlichen Sorge streiten. Ob einem Ehegatten alleine das Sorgerecht zu übertragen ist, muss ein Gericht entscheiden. In der Regel wird ein Sachverständigengutachten eingeholt und das Jugendamt ist am Verfahren beteiligt.
In dieser emotional sehr belastenden Zeit stehen wir Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

Umgangsrecht

Oft streiten sich Eltern auch über die Fragen des Umgangs mit den Kindern. Hier vermitteln wir auch Gespräche mit dem Jugendamt, wenn dies erwünscht wird. Ansonsten begleiten wir Sie bei den gerichtlichen Verfahren.
Da auch diese Fragestellungen in der Regel von einem Gutachter zu beantworten sind, sind diese Verfahren auch mit einer gewissen Dauer verbunden, in der wir selbstverständlich immer ein offenes Ohr für Sie haben. 
Im September 2009 ist eine umfassende Familienrechtsreform in Kraft getreten, die diese Verfahren auch beschleunigen soll. Auch hier stehen wir fachlich zur Verfügung.

 

Sonstige Fragestellungen

Selbstverständlich beraten und begleiten wir auch in Fragen der Vaterschaftsfeststellung, der Vaterschaftsanerkennung, der Adoption und sonstigen Fragen, die nach erfolgter Trennung auftreten.