Für Arbeitnehmer: Kündigung erhalten?

Haben Sie eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten, so haben Sie stets Fristen zu beachten...
Zunächst haben Sie sich unverzüglich arbeitssuchend bei der für Sie zuständigen Bundesagentur für Arbeit zu melden, da Ihnen ansonsten eine Sperre des Arbeitslosengeldes von bis zu zwölf Wochen droht. Spätestens drei Tage nach Erhalt der Kündigung habe Sie diese Meldung bei der Bundesagentur zu tätigen.

Eine weitere Frist ist, dass Sie Klage gegen die Kündigung nur innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung erheben können. Nach Ablauf dieser Frist ist die Kündigung unangreifbar.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, eine Kündigung anzugreifen, und zwar auch dann, wenn auf Ihren Betrieb das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung findet (ob das Kündigungsschutzgesetz zur Anwendung kommen kann entnehmen Sie bitte unseren diesbezüglichen Ausführungen unter der Rubrik “Für Arbeitnehmer: Abmahnung erhalten?“). Oft wird auch in Betrieben, die nicht dem Kündigungsschutzgesetz unterfallen, eine jedenfalls kleine Abfindungsleistung erstritten.

Verzichten Sie unter keinen Umständen nach Erhalt der Kündigung auf die Erhebung einer Kündigungsschutzklage und schließen Sie eben so wenig einen Aufhebungsvertrag, da Ihnen im letzteren Falle wiederum eine Sperrfrist der Bundeagentur für Arbeit für den Bezug von Arbeitslosengeld droht.

Schicken oder faxen Sie uns Ihre Kündigung einschließlich der arbeitsvertraglichen Regelungen. Geben Sie uns die Möglichkeit, Sie zurückzurufen. Bitte beachten Sie nochmals, dass eine Kündigungsschutzklage nur drei Wochen nach Zugang der Kündigung erhoben werden kann. Die Wahrung und insbesondere Kontrolle der Frist übernehmen wir erst, wenn Sie uns mandatiert und wir das Mandat übernommen haben! Alleine Ihre Kontaktaufnahme führt jedoch noch nicht zu einer Fristenüberwachung durch uns.

Gerne sind wir Ihnen behilflich. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Ihre Anfrage löst noch keine Kosten aus. Sobald wir einen Überblick über den Umfang der Angelegenheit haben, werden wir Sie bei der ersten Kontaktaufnahme über die anfallenden Kosten informieren. Sie können dann entscheiden, ob Sie eine Beauftragung erteilen und wir Sie beraten sollen.

Kontakt Pakete

pakete1

Alternativ können Sie uns die Unterlagen natürlich auch zufaxen oder per Post senden.
Die Kontaktinfos finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Unsere Bürozeiten sind:
Mo. – Do. 8.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 und Fr. 08.00 – 16.00 Uhr.

Für absolute Notfälle außerhalb der Bürozeiten sind wir für Sie auch über die Emailadresse Opens window for sending emailnotfall(at)kgfk.de erreichbar.